• Beratung von Mensch zu Mensch!

    • Erfolg mit der Kompetenz aus
    • 25 Jahren Markterfahrung.

Newsblog von Geiss Immobilien Ingolstadt

In einem News-Blog präsentieren wir Ihnen aktuelle News aus der Immobilienbranche. Wir informieren Sie über Gesetzesänderungen oder geben Ihnen nützliche Tipps zur Pflege Ihrer Immobilie.

Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden!

 

09September

Facility Management: Was Mieter wollen: Professioneller Umgang mit Beschwerden hat Priorität

Wie das Beratungsunternehmen „Analyse und Konzepte“ aktuell festgestellt hat, ist Mietern ein kompetenter Umgang mit ihren Anliegen am wichtigsten. Insgesamt haben die Marktbeobachter 1000 Mieter nach ihren Prioritäten im Umgang mit ihrem Vermieter befragt.

Nach dem Beschwerdemanagement spielen der Umfrage zufolge „Höflichkeit“ und „Freundlichkeit“ sowie die Verbindlichkeit von Zusagen und eine fristgerechte Termineinhaltung eine wichtige Rolle [...]

weiterlesen


08September

Marktdaten: Immobilienboom: Kann neue Kreditrichtlinie die Nachfrage drosseln?

Einer aktuellen Studie der Britischen Großbank HSCB zufolge kann die neu geregelte EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie den Preisanstieg und auch die Nachfrage eindämmen. Neben den Studienautoren sind ebenfalls führende Branchenverbände der Meinung, dass die strenge Interpretation der Richtlinie von Seiten der Bundesregierung zu verschärften Kreditkonditionen führen und somit den Nachfragemarkt beeinflussen kann.

Laut Studie haben Kreditinstitute mit Inkrafttreten der [...]

weiterlesen


08September

Rauchmelderpflicht: Jetzt installieren

Welche Räume müssen ausgestattet werden?
In Wohngebäuden müssen in allen Schlaf- und Kinderzimmern Rauchmelder installiert werden. Auch Flure und Wohnräume, die als Fluchtweg dienen, müssen mit Rauchmeldern ausgestattet werden.
Wer muss die Rauchmelder installieren?
In fast allen Bundesländern steht der Wohnungseigentümer bzw. Vermieter in der Pflicht. Im September 2011 hat das Landgericht Magdeburg entschieden, dass die Kosten für [...]

weiterlesen


07September

Guter Rat: Tipp für Hausbesitzer: Feuerstättenbescheid im Blick behalten!

Alle zwei Jahre führt der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger die Feuerstättenschau durch und prüft, ob ein ausreichender Brandschutz vorhanden ist. Eventuell anfallende Prüfungs- und Reinigungsarbeiten müssen dem Bescheid entsprechend vom Hauseigentümer beauftragt werden.

Zwar können Eigentümer seit 2013 ihren Schornsteinfeger frei wählen, allerdings muss dem Bezirksschornsteinfeger nach wie vor nachgewiesen werden, dass die angefallenden Arbeiten fristgerecht erledigt worden [...]

weiterlesen


01September

Immobilienkäufer zieht es in die Städte

Eine gute Lage ist entscheidend
Beim Immobilienkauf legen die Deutschen den größten Wert auf gute Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung (67 Prozent). 59 Prozent wünschen sich eine günstige Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, gefolgt von Naturnähe (47 Prozent). Gleich dahinter stehen eine gute ärztliche Versorgung (39 Prozent) sowie die Nähe zum Arbeitsplatz (35 Prozent).
Lärm ist das größte Ausschlusskriterium
47 [...]

weiterlesen


25August

Tiefgaragen-Stellplatz darf nicht als Lagerraum genutzt werden

Der Sachverhalt
Im entscheidenden Fall hatte der Mieter auf einem gemieteten Stellplatz in einer Tiefgarage Getränkekisten gelagert. Die Vermieterin forderte ihn mehrfach zur Unterlassung auf und reichte schließlich Klage ein.
Vertragswidriger Gebrauch der Mietsache
Der Mieter argumentierte, er bräuchte die Getränke zur Versorgung seiner Kinder während der Autofahrt. Das sah das Gericht anders und entschied, dass es sich [...]

weiterlesen


18August

Mehrgenerationenhaushalte werden seltener

Zahlen sind deutlich
Haben im Jahr 1995 noch 351.000 Mehrgenerationenhaushalte existiert, sind es im Jahre 2015 nur noch 209.000. Als Mehrgenerationenhaushalte werden bei dieser Statistik Haushalte gezählt, in denen drei Generationen oder mehr zusammenleben. In ländlichen Gegenden ist das Wohnen mehrerer Generationen unter einem Dach verbreiteter, als in der Stadt.
Bei der Erhebung von Destatis werden nur [...]

weiterlesen


16August

Urlaubszeit bei Geiss Immobilien bis 31.08.2016 - Büro in diesem Zeitraum eingeschränkt besetzt.


11August

Trinkwasser aus dem Hahn von sehr guter Qualität

Leitungswasser ist gesund und günstig
Die Testergebnisse sind eindeutig: Leitungswasser ist sowohl gesund als auch günstig. Die landläufige Meinung, Leitungswasser würde nicht genügend Mineralstoffe enthalten, wurde widerlegt: Mineralien kommen in Mineralwasser nur in geringfügig höheren Mengen vor.
Gesundheitlich ist Leitungswasser, auch bei lebenslanger Aufnahme, unbedenklich. Glyphosat konnte weder in Leitungs- noch in Mineralwasser nachgewiesen werden. Andere Stoffe, [...]

weiterlesen


04August

Gesunkene Heizölpreise – jetzt für den Winter eindecken

Die aktuellen Heizölpreise
Derzeit kostet der Liter laut esyoil etwa 0,4332 Euro, Für 3.000 Liter zahlen Sie also 1.299,60 Euro (Stand: 03.08.2016, 14 Uhr). Im November 2015 kostete der Liter noch 0,5473 Euro, beim Kauf von 3.000 Litern würden Sie also knapp 350 Euro sparen.
Prognose kaum möglich
Experten gehen davon aus, dass der Preis vorerst stagniert. Jedoch [...]

weiterlesen


28Juli

Sonnenschutz: Schirm, Markise oder Sonnensegel?

Für den Balkon: Schirme und Markisen
Ein Sonnenschirm ist immer erlaubt und kann flexibel ausgerichtet werden. Er schützt nicht nur Ihren Balkon, sondern auch das Innere Ihrer Wohnung vor übermäßiger Sonneneinstrahlung.
Markisen sehen hübsch aus und bieten zuverlässigen Sonnenschutz. Da sie an der Fassade befestigt werden, benötigen Sie das Einverständnis Ihres Vermieters. Auch die Montage von Klemmmarkisen, [...]

weiterlesen


21Juli

Makler dürfen keine Besichtigungsgebühr erheben

Eine Stuttgarter Maklerfirma erhob für Besichtigungstermine pro Interessent 35 bis 50 Euro „Besichtigungsgebühr“. Der Mieterverein Stuttgart und die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs hatten gegen diese Praxis geklagt – und haben Recht bekommen.
Hohe Strafen drohen
Die Maklerfirma musste eine Unterlassungserklärung abgeben. Sollte sie weiterhin die unzulässigen Gebühren erheben, droht ihr bis zu 250.000 Euro Bußgeld.
Der Stuttgarter [...]

weiterlesen


Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.